Kein MK6 Mondeo als Nachfolge Modell

  • An ein Passat Ende aube ich nicht.

    Es ist ja auch nur davon die Rede die Passat Produktion in Emden Einzustellen.

    Heißt ja nicht, das er nicht woanders weitergebaut wird und sich die Produktion nur an einen anderen Standort verlagert.

  • Passat wird eingestellt...die sollen in Emden dann E -Autos bauen...

    In Stöcken wird noch geprüft die Nutzfahrzeug

    Herstellung aus zu Lagern, zwecks zusammen

    Arbeit mit Ford.

    Eventuell in die Türkei...

  • Bis jetzt war es immer so, dass bei Ford/VW Gemeinschaftsprodukten (Galaxy/Sharan) hauptsächlich Teile mit VW Nummern kaputt gegangen sind. Heute wird es wohl so werden, dass es ein Wettrennen sein wird, welche Teile öfters kaputt gehen. Ford hat stark aufgeholt bzw VW überholt in Sachen miserable Qualität.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Da muss ich Dir aber widersprechen, die Fahrer neuerer Mondeos haben deutlich weniger bis überhaupt keine Qualitätsprobleme mehr. Also unserer läuft ohne Probleme und macht nur Freude.

  • Welche Vorteile soll so nen rollende Schrankwand denn haben???

    Dann oute ich mich mal als Schrankwandfahrer.8)


    Granada76 , keine!


    Vielleicht kennt das der eine oder andere von euch ja auch, dass wenn man Ü50 ist, die ganze Zeit nur malocht hat + Haus bauen, Kinder zeugen und Bäume pflanzen....

    und nur irgendwelche ,,gebrauchten´´ Autos fahren konnte, weil man sich nicht mehr leisten konnte.....

    kauft man sich dann mal was, was einem/mir wirklich gefällt.



    Liebe auf den ersten Blick bei meiner Ford Kante. Es hätte durchaus auch ´ne C Klasse, oder ein 3er, oder sonst was werden können. Spricht mich aber alles nicht an!

    Ich habe rein auf Emotion und Bauchgefühl gekauft. Persönlich hat mich dieses Auto total ,,entschleunigt´´ . Einsteigen, cruisen. (Rasen geht mit der Kante nicht mehr)


    Ach und ich habe kein Rücken:)

  • Vielleicht kennt das der eine oder andere von euch ja auch, dass wenn man Ü50 ist, die ganze Zeit nur malocht hat

    Ich kenne das, bin jetzt schon über 60 und wenn der MK5 nicht eine höhere Sitzposition gehabt hätte als mein MK3, wäre es wohl kein Mondeo, sondern ein S-Max geworden. Mit dem Rücken hab ich's auch noch nicht, aber das Ein- und Aussteigen ist bei höheren Sitzen schon bequemer. Ein Mondeo Active wäre nicht schlecht, kein SUV, aber doch ein bisschen höher.

  • Ach, Peter, der MK III, das waren noch Zeiten. Ich habe dieses Auto geliebt.


    Aber die Zeit geht weiter und im Vergleich fällt neben der höheren Sitzposition auch auf, wie sehr der Mk V auf Ruhe und Komfort ausgelegt ist.

    Was Ford mit dem Mondeo vorhat wird man sehen... aber die Sitzhöhe ist m.E. lösbar. Wichtig ist vor allem WIE man sitzt, nicht unbedingt WIE HOCH - so lange man hoch einsteigen und dann z.B. runterfahren kann.


    Und ich hatte neulich mal wieder meinen alten Mk IV als Serviceleihwagen. Ohne Blödsinn, die Sitze haben mir derart weh getan, dass ich grausame Verspannungen hatte. Richtig mit Übelkeit und allem... hier hat Ford also für mich zumindest wirklich was getan.

  • Ich finde die aktuellen Sitze nicht besonders. Habe zwar keine Rückenprobleme, auch nach längerer Fahrt nicht, aber die Oberschenkelauflage ist viel zu kurz und man findet nicht so die richtige Sitzposition, selbst jetzt nach knapp 2 Jahren noch nicht. Recaro gibts für den MK5 leider nicht. Beim MK3 war das hineinsetzen und wohlfühlen.

  • Achtung, ich sprach vom Mk IV... Die Mk III Sitze waren ein Gedicht. Auch nach Jahren noch, was ich beim Mk IV so nicht bestätigen kann - aber ich hatte auch einen Trend.


    Und bevor es komplett off-topic wird: Wirklich gute Sitze werden mit ein Kriterium sein, das maßgeblich über Erfolg oder Flop eines MK VI entscheidet. Bei einem Auto für Kilometerfresser darf man hier nicht sparen.

  • Also meine Mk4-Sportsitze waren bisher die besten. Das kommt aber evtl. auch daher, dass sie nicht so nahe an der Mittelkonsole waren wie beim Mk5, und dass die Oberschenkelauflage länger war.

    Du sagst es: Sportsitze... und damit man die gut verkaufen kann, müssen die normalen Sitze ähm, ja Lust auf Mehr machen. ;-)
    Uralter Marketingtrick.

  • Ich finde die Standard und auch die Leder Sitze beim mk3 auch wesentlich bequemer, als die Standard Sitze vom mk5.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Sch....SUV Trend.

    Ich verstehe das nicht, WARUM in aller Welt will plötzlich jeder nen SUV.

    Welche Vorteile soll so nen rollende Schrankwand denn haben???

    ich denke die !scheinbare! Sicherheit und das Dominanzgefühl eines grossen Wagens (jeder will was besonderes sein..)

    ..oder wie erklärst du dir das sehr oft die Mütter hier mit die Triebfeder sind...

    Dazu kommt sicher noch das Thema Nachbar hat...


    Teilweise verstehe ich es - ich habe früher 25 Jahre als Privatwagen einen Nissan Terrano 1 gefahren - das macht schon Spaß - besonders im Matsch..jedoch war das noch ein echter Geländewagen und wurde oder besser wird immer noch dafür genutzt.

    Mit seinen Vor- (Bodenfreiheit, Sperren, Verschränkung, Rampenwinkel) und Nachteilen (hoher Schwerpunkt, langsam,Bremsverhalten, Strassenlage (besonders mit den Stollenreifen)- war es etwas gewöhnungsbedürftig - was aber nicht wirklich störte, ich mochte den trotzdem wirklich gerne fahren - sonst hätte ich den wohl nicht 25 Jahre behalten..die Dieselsteuer und der Rost war der Grund (nicht der Verbrauch - der lag bei 10l Diesel).

    Fahrten im Touareg, Kuga Q3/5 und X5 haben mir gereicht - die haben mit einen richtigen Geländewagen soviel gemeinsam wie ein Auto mit nem Trecker, das geht schon bei den unsinnigen breiten Niederquerschnittsreifen los...

    Das weswegen ich mir sowas holen würde - offroad - dafür sind die nichts, ein Geländewagen hat zwei Starrachsen deswegen habe wir meine Vorderachse damals ja auch auf Patrol Starrachse umgebaut..die SUV´s sind ein Witz - die kämen oder besser kamen nicht mal

    aufs Gelände in Soegard 3846456.jpg


    Für mich sind das zugedongelte Kisten die sehr bald auf Kiesplätzen sich die Reifen plattstehen, kaum richtiger Nutzen und die Wertverluste sind unglaublich..

    Bekannter von mir hat sich einen X5 geholt (warum?? DAS fragen wir uns alle) - volle Hütte der grosse V8 - ist 7 Jahre alt, Neupreis war wohl 127000 Euro und er hat 29000 bezahlt...und ältere bekommt man schon für ein paar Tausender wie ein junger Kerl im Bekanntenkreis einen Touareg für 4900 € geholt hat - wehe da ist dann mal was mit...


    Nachtrag: Das beste kam heute - Winterreifen für den X5 - die miterworbenen Reifen/Felgen passen nicht auf das Auto - er braucht komplett neue Winterräder

    Nur die Gummis allein 2400 Euro, mit Felgen und Drucksensoren werde es dann so 4500-5000 Euro;):D:D:Dgeht gut los mit dem X5..=O


    Ich kann darüber mittlerweile nur schmunzeln...völlig falscher Weg in die zukunft..aber ist ja nicht mein Geld

    wenn SUV dann den kleinen Jimny - das ist eine sparsame kleine Drecksau die geht durchs Gelände vom feinsten - aber rostet!!!!

    und davon hab ich genug..

    Grüsse von ClusteriX


    Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
    Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!


    2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo

    6 Mal editiert, zuletzt von clusterix ()

  • Stimme Dir uneingeschränkt zu - wobei ich wahrscheinlich auf Defender oder Discovery aus den 90ern gegangen wäre.. WENN ich den Nutzen eines echten Geländewagens für mich sehen könnte.


    Gefühlte Sicherheit beschreibt es schön... vor allem, da diese 'Sicherheit' ja immer auf Kosten den Unfallgegners geht.

  • Nicht unbedingt, wenn der Unfallgegner ebenfalls SUV fährt oder es ein LKW ist. 8o

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Stimme Dir uneingeschränkt zu - wobei ich wahrscheinlich auf Defender oder Discovery aus den 90ern gegangen wäre.. WENN ich den Nutzen eines echten Geländewagens für mich sehen könnte.


    Gefühlte Sicherheit beschreibt es schön... vor allem, da diese 'Sicherheit' ja immer auf Kosten den Unfallgegners geht.

    Discovery - 100% Zustimmung - Defender eher NEIN - denn wollte ich mir nämlich zulegen und war schon im Landyclub eingetreten

    Da reichte für mich ein einziges Trialwochenende - dann habe ich den Terrano behalten, der Defender hat mir zuviel Flöhe (Mängel)

    Der Disco ist definiv das bessere Auto von beiden und wenn man auf die richtige Baureihe achtet eine echte Empfehlung.


    Gruß

    Grüsse von ClusteriX


    Überzeugter Rot/Weiss Mondeofahrer seit 2008 obwohl mein Herz noch mehr für alte Audi schlägt 8) ..erst recht für unseren Rallye A2 :love:
    Die meissten träumen von Ihrem Wunschauto, manche haben ihn gar gekauft - Wir haben unseren Traumwagen selbst GEBAUT!


    2001-Focus I | 2004-Focus II | 2008 Mondeo MK4 VFL | 2012-Mondeo MK4 NFL | 2017-Mondeo MK5 | 1984-20xx Audi Typ 85 mit Turbo


www.autodoc.de