Neue sommerreifen

  • Nach einiger Suche fand ich meinen Geschmack. Jetzt will ich (nicht mehr) viel Geld für Reifen ausgeben, aber ich will preisbewusst wählen, ohne zu viel an Qualität / Leistung zu verlieren
    Ich habe mich jetzt dafür entschieden:
    Matador MP 47 Hectorra 3 235/40 R19 96 Y XL, FR
    Ist eine qualitative "Budget" Reife, mit guten Bewertungen und Testergebnissen, dass "etablierte" Marken nicht kommen zu schnüffeln. Wenn Sie die Ergebnisse glauben können, zumindest.
    Es ist ein "E" -Label für den Verbrauch (Rollwiderstand) und ein "B" -Label für Bremsversuche auf nassen Straßen und 72 dB gegeben. Das ist der geringste zusätzliche Verbrauch, den ich haben kann. Im Vergleich zu einigen A-Marken schneidet es besser ab.
    die einige Reifen zugeordnet sind, stellen mir Fragen, wenn sie ein A-Label in Bezug auf Rollwiderstand bekommen, A-Label für 'nasse' Bremsenprüfung usw.
    Aber so werde ich erfahren, wie er sich verhält, nur dann kann ich ein Urteil fällen. Ich werde ihn sicher noch nicht erschießen.
    Ich brauche keinen Michelin, Goodyear und andere, wo Sie mindestens 150 € / Reife ausgeben. Das ist die Marke, die Sie bezahlen.
    Und ... wenn Sie ein Leck fahren, verlieren Sie auch Ihr Geld.

  • Also ich muss sagen hatte mir im Frühjahr den Nexen N 8000 drauf gemacht. Und er hat mich überzeugt. Absolut laufruhig sehr guter grip auch bei Nässe!
    Und ist relativ günstig.

  • Zu 99% sind alle Reifen gut...


    Ich möchte mich aber bei dem 1% zu 100% auf meinen Reifen verlassen können und nicht hoffen müssen, dass er hält, was andere versprechen...

    Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
    Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.


    Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
    Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
    Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
    Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101

  • Bei Sommerreifen bin ich nicht allzu wählerisch. Aber bei Winterreifen habe ich schon krasse Unterschiede erlebt. Zu meinem Wagen habe ich einen Winter lang gefahrene Hankook dazubekommen, die sich erst beweisen müssen. Stutzig gemacht hat mich bei denen dieses asymmetrische Profil ohne Laufrichtung. So etwas hatte ich bisher bei keinem einzigen Winterreifen. Bisher war ich immer der Meinung, dass die Lamellen nur in einer Richtung richtig greifen können.

  • Stutzig gemacht hat mich bei denen dieses asymmetrische Profil ohne Laufrichtung. So etwas hatte ich bisher bei keinem einzigen Winterreifen. Bisher war ich immer der Meinung, dass die Lamellen nur in einer Richtung richtig greifen können.

    Sowohl meine original 17"-Sommerreifen, als auch meine 17"-Winterreifen (Michelin Pilot Alpin PA4 235/50 R17 100V XL) sind nicht laufrichtungsgebunden. Es gibt lediglich eine Außenseite und einen Innenseite. Das finde ich auch gut so. Dann kann man die Räder der geschleppten Achse beim nächsten mal über Kreuz auf die Antriebsachse montieren, um der Sägezahnbildung vorzubeugen. Beim MK3 hatte ich laufrichtungsgebundene Ganzjahresreifen. Die Sägezahnbildung bei den hinteren Rädern und die damit verbundene Geräuschentwicklung war recht stark. Ich möchte keine laufrichtungsgebundenen Reifen mehr.

  • Sowohl meine original 17"-Sommerreifen, als auch meine 17"-Winterreifen (Michelin Pilot Alpin PA4 235/50 R17 100V XL) sind nicht laufrichtungsgebunden. Es gibt lediglich eine Außenseite und einen Innenseite. Das finde ich auch gut so. Dann kann man die Räder der geschleppten Achse beim nächsten mal über Kreuz auf die Antriebsachse montieren, um der Sägezahnbildung vorzubeugen. Beim MK3 hatte ich laufrichtungsgebundene Ganzjahresreifen. Die Sägezahnbildung bei den hinteren Rädern und die damit verbundene Geräuschentwicklung war recht stark. Ich möchte keine laufrichtungsgebundenen Reifen mehr.

    aber die Aufschrift "Outside" ist doch das selbe wie Laufrichtungs gebunden

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • aber die Aufschrift "Outside" ist doch das selbe wie Laufrichtungs gebunden

    Nein, das ist ein Trugschluß. Bedeutet nur, das die Seite mit der Aufschrift außen sein muß. Je nachdem auf welcher Seite die Reifen laufen, drehen sie mal rechts und mal links rum.
    Wenn man sie also von der rechten Seite auf die Linke Seite umsteckt, ändert sich die Drehrichtung. Aber beides mal ist Outside außen.


    Laufrichtungsgebundene Reifen kann man daher immer nur von vorn nach hinten oder hinten/vorne tauschen.

  • aber die Aufschrift "Outside" ist doch das selbe wie Laufrichtungs gebunden

    Auf Wikipedia ist eine gute Erklärung des Unterschieds und der jeweiligen Vor- und Nachteile von Reifen mit spezieller Innen- und Außenseite und laufrichtungsgebundenen Reifen.
    Dass auch bei nicht laufrichtungsgebundenen Reifen die einmal gewählte Laufrichtung nicht mehr geändert werden soll, ist allerdings quatsch. Gerade bei Zägezahnbildung auf der geschleppten Achse sollen die Reifen regelmäßig umgetauscht werden. Die Reifen der geschleppten Achse über Kreuz auf die Antriebsachse. Die Reifen der Antriebsachse nicht über Kreuz auf die geschleppte Achse. Das Mondeo-Handbuch wurde in der HTML-Version entsprechend korrigiert. Siehe hier:

  • Also ich muss sagen hatte mir im Frühjahr den Nexen N 8000 drauf gemacht. Und er hat mich überzeugt. Absolut laufruhig sehr guter grip auch bei Nässe!
    Und ist relativ günstig.

    Hi,


    ich kann die Reifen auch echt empfehlen.Das waren zwar 225/40 18R aber ich denke, sooo großes Unterschied wird das wohl nicht sein.


    Gruß

  • Nein, das ist ein Trugschluß. Bedeutet nur, das die Seite mit der Aufschrift außen sein muß. Je nachdem auf welcher Seite die Reifen laufen, drehen sie mal rechts und mal links rum.Wenn man sie also von der rechten Seite auf die Linke Seite umsteckt, ändert sich die Drehrichtung. Aber beides mal ist Outside außen.


    Laufrichtungsgebundene Reifen kann man daher immer nur von vorn nach hinten oder hinten/vorne tauschen.


    Auf Wikipedia ist eine gute Erklärung des Unterschieds und der jeweiligen Vor- und Nachteile von Reifen mit spezieller Innen- und Außenseite und laufrichtungsgebundenen Reifen.Dass auch bei nicht laufrichtungsgebundenen Reifen die einmal gewählte Laufrichtung nicht mehr geändert werden soll, ist allerdings quatsch. Gerade bei Zägezahnbildung auf der geschleppten Achse sollen die Reifen regelmäßig umgetauscht werden. Die Reifen der geschleppten Achse über Kreuz auf die Antriebsachse. Die Reifen der Antriebsachse nicht über Kreuz auf die geschleppte Achse. Das Mondeo-Handbuch wurde in der HTML-Version entsprechend korrigiert. Siehe hier:

    Ihr habt vollkommen Recht, aber ich kreuze sie nie wegen der besagten Zägezähne und der schlechteren Gewichtsverhältnisse da ich die Felgen mit den meisten Gewichten immer nach hinten mache. Demzufolge sind für mich Reifen mit der aufschrift "Outside" das selbe wie Laufrichtungsgebundene.

    Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei

  • es gibt wieder Sommerreifen-Prämien:


    Michlin zw. 17.03.und 31.05
    16 Zoll 20 Euro
    ab 17 Zoll 40 Euro


    Pirelli zw. 01.03.und 30.04
    bis 17 Zoll 30 Euro
    ab 18 Zoll 50 Euro



    Wer muß auch wechsel und/oder hat schon was gewählt?
    Nach 3 Jahren sind meine orginalen Michelin primecy rundum auf 2,2 mm platt (Sommerbetrieb gut 35.000 km). Die 17 Felgengröße schränkt schon mal ziemlich ein. Aktuell hab ich für die 235/50/R17 ff im Auge:


    • Vredestein UltraSatin - 110€
    • Michelin primecy 3 -150€ ;(


    • Nexen N Fera SU1 - 80€ - leider Nur RL Naßhaftung B :thumbdown:


  • Den Nexen hatte ich auch schon im Auge, werde aber aufgrund der schlechteren Ergebnisse mal auf Nokian, Hankook oder aber auch auf die wesentlich teureren Michelin-Pneus gehen. 235/40 R19 sind eben nicht billig....!


    Von meinen serienmäßig ab Werk montierten Contis bin ich allerdings maßlos enttäuscht...Nach zwei Sommern an der Verschleißgrenze...

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Welche Hankook sind das genau? Die Ventus S1 Evo2 K117?

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Von meinen serienmäßig ab Werk montierten Contis bin ich allerdings maßlos enttäuscht...Nach zwei Sommern an der Verschleißgrenze...

    Bei welcher Laufleistung?

    Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
    Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.


    Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
    Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
    Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
    Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101

  • Insgesamt nach ca. 25-30.000km, gemessen auch daran, dass ich meist nur ca. 140-160 km/h, mit Hänger logischerweise nur maximal 100 km/h schnell bin... Meine bisherigen Michelins oder Semperits haben leicht mal 40tkm gehalten... und waren nicht bei 1,8mm...

    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.

  • Zwischen 30 und 40.000 sind meine aber auch eher am am ende.
    Die Geschwindigkeit dürfte dabei aber eher eine untergeordnete Rolle spielen.
    Kurven und der Anpressdruck (Hänger) wirken sich da schon mehr aus als der Unterschied zwischen 100 und 140 kmh...

    Ford Mondeo 2.0 TDCi 180 PS AWD Powershift Titanium/ST-Line
    Indicblau, 19", Technology Paket Licht & Sicherheit, Technology Paket Konnektivität, Panorama Paket, ACC, BLIS, RVC, SAPP, SWRA, Seitenscheiben getönt, Heckklappe el. , Sony-Navi, SYNC 3, Aktive Ford LED, Aktive City Stopp... uvm.


    Mondeo MK4 Fl 2.2 TDCi Titanium S 200
    Kuga MK1 vFl 2.0 TDCi AWD Titanium 163
    Focus MK2 vFl 2.0 TDCi Titanium 136
    Focus MK1 vFl 1.6 Futura 101


www.autodoc.de