Bremsen hinten wechseln...

  • Kingsammy kannst du auch mal die Anhängerkupplung Codierung im UCDS Forum mal anregen bitte?

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Sebastian_Undercover Da mein Beitrag in einem anderen Thread einfach ohne Angabe eines Grundes gelöscht wurde poste ich hier nochmal.


    Ich habe letztes Wochenende auch meine hinterern Bremsen komplett erneuert (Scheiben und Klötze), inkl. der Führungsbolzen und der Gummitüllen für den Bremssattel. Da die Führungsbolzen wie du schon irgendwo geschrieben hast freiliegend sind, waren diese ink. der Gummitüllen auch bei mir festgegammelt. Ich habe die alten vergammelten Teile komplett in den Müll verfrachtet. Nun ist aber alles wieder gut mit der Bremse.

  • Mal schauen wie lange es hält... Ich habe alles von Rost befreit und ordentlich mit Paste eingeseift und alle Teile wieder verwendet. Ich habe so ein Konstrukt noch nie gesehen, kenne es nur so, dass die Führung immer geschützt ist vor Schmutz. Sorry, aber das ist eine absolute Fehlkonstruktion, was die da gebaut haben, deshalb gibt es auch die extremen Riefen, weil einfach irgendwann alles klemmt und heiß wird. Bei Überhitzung fangen die Scheiben an zu rosten.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Ich frag jetzt einfach mal in die Runde...

    Hab mir vor 2 Tagen die aktuelle Version von ForScan runter geladen und diese dann auch aktiviert. Beim ausprobieren ob die Installation richtig läuft habe ich dann auch mal geschaut wo der Menü Punkt ist zum Bremsbeläge wechseln an der Hinterachse. Hab ich aber nichts gefunden. Wo im Programm findet man den? War in allen SG drin und habe nix gefunden.

    Hab gerade meinen Hamster eingesaugt. Bin nun stolzer Besitzer eines Beuteltiers. :D

  • Forscan Version aktuell?

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Braucht man für Serviceprozeduren tatsächlich eine erweiterte Lizenz ?? :/

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Die Lizenz wird nur benötigt, um As-Built Daten und Codierungen zu lesen oder zu schreiben. Serviceprozeduren, Fehler- und Datenaualesen bedarf keiner erweiterten Lizenz.

    Ich habe aktuell auch keine und habe es demletzt beim Bremsentausch ausprobiert, ging mit Forscan und auch mit der Kombination ohne Laptop.


    Die Menüpunkte Servicemode ein- und aus sind im Abs-Modul im Menü Serviceprozeduren (Schraubenschlüsselsymbol) eindeutig und klar erkennbar hinterlegt.

    Ford Escort MK IV CLX 1,6 EFI 16V
    Ford Fiesta MK III CL 1,1 L EFI
    Ford Mondeo MK III Trend 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]
    VW Passat B5 GP Highline 2,5 TDI
    Ford Mondeo MK V 2,0 Titanium TDCI180
    Ford Mondeo MK III Titanium 2,2 [definition=104,0]TDCI[/definition]

  • Ich frag jetzt einfach mal in die Runde...

    Hab mir vor 2 Tagen die aktuelle Version von ForScan runter geladen und diese dann auch aktiviert. Beim ausprobieren ob die Installation richtig läuft habe ich dann auch mal geschaut wo der Menü Punkt ist zum Bremsbeläge wechseln an der Hinterachse. Hab ich aber nichts gefunden. Wo im Programm findet man den? War in allen SG drin und habe nix gefunden.

    Wenn du mit dem Auto verbunden bist und ForScan alle Steuergeräte ausgelesen hat, findest du unter dem Menüpunkt Wartung (Schraubenschlüssel-Symbol) bei ABS irgendwas mit:


    ABS - Entrance Maintenance Parking Brake System

    ABS - Exit Maintenance Parking Brake System


    So oder so ähnlich. Mit Entrance gelangst du in den Wartungsmodus, mit Exit dementsprechend wieder raus.

  • Habe gestern auch die Bremsbeläge und Scheiben nach knapp 60000 km vorn und hinten in einer freien Werkstatt wechseln lassen. Hattte zum Glück mein Notebook dabei, denn der Meister konnte die Bremsen nicht in den Wartungsmodus bringen....warum auch immer. Mit Forescan klappte das ohne Probleme

    Als ich dem Meister dabei über die Schultern geschaut habe ist mir aufgefallen, dass er für die Vorderen eine Ratsche mit 18er Nuss und einen 7er Imbus,eine Drahtbürste, Keramikpaste, Bremsenreiniger, einen Gummi Hammer, eine Spitzzange und Rostlöser herrichtete. Für die hinteren benötigte er, nicht wie hier im Forum beschrieben einen 15er Schlüssel.

    Ich beschreibe mal wie er vorgegangen ist.



    1.Felgen runter, Bremsflüssigkeitsbehälter aufmachen und ein Tuch darum legen.

    2. Mit dem 7er Imbus den Sattel hinten abschrauben und vorne die Klammer mit Hilfe einer Zange lösen... Die Schrauben mit Drahtbürste putzen und ne dünne Schicht Keramikpaste drauf. Die Schrauben bei Seite legen.

    3. Den Bremskolben etwas zurück drücken und nach oben herausnehmen. Darauf achten, dass die Bremsleitung nicht geknickt wird. Die Führungen, auf denen die Backen gleiten reinigen und mit Keramikpaste dünn einschieben.

    4. Den Bremskolben ganz zurück drücken (ohne zu drehen)

    5. Den Halter mit der 18er Nuss abschrauben, die Führungen putzen und einfetten.

    6. Die Radnabe mit Rostlöser einsprühen und mit dem Gummi Hammer die Bremsscheibe von der Nabe lösen.

    7. Die Nabe putzen und einfetten (Keramikpaste)

    8. Die neue Scheibe aufsetzen

    9. Den Halter wieder anschrauben, am besten auf die Schrauben einen Tropfen Loctite geben.... (Nach fest kommt ab)

    10. Die Beläge einsetzen

    11. Den Sattel aufsetzen und anschrauben (Imbus) mit 150Nm vorn und 90 Nm hinten und die Klammer wieder aufsetzen.

    Andere Seite das gleiche.

    Räder wieder drauf. Und die Bremse (Pedal) pumpen bis Wiederstand zu spüren ist und den Ausgleichsbehälter wieder zu machen.


    Bei den hinteren machte er es ganz genauso und freute sich, das ich ihm per Forscan die Bremsen in Wartungsmodus bringen konnte.


    Das sind die Hinteren nach knapp 60000 km.


    ACHTUNG: DIESE ANLEITUNG IST NUR FÜR PERSONEN DIE SELBST ETWAS FACHKUNDIG SIND. ARBEITEN AN BREMSEN SOLLTEN IMMER VON FACHKUNDIGEN PERSONAL DURCHGEFÜHRT ODER BEAUFSICHTIGT WERDEN. ICH ÜBERNEHME KEINERLEI HAFTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DIESER ANLEITUNG ODER FOLGEN DIE DURCH NICHT RICHTIG AUSGEFÜHRTE ARBEITEN ENTSTEHEN.

  • ich persönlich finde deine Anleitung super !

    Halte sie aber für Anfänger gefährlich.

    Leider werden Werkstätten oft überschätzt - Bremsenwechsel zählt zu den Routinetätigkeiten, die gerade bei größeren Werkstätten gerne mal von unmotivierten Azubis gemacht werden. Das sind keine Engel, da werden z.B. laufrichtungsgebundene Beläge mal vertauscht oder die Führungen nicht richtig gereinigt. Ersteres habe ich bei einem Audi-Vertragshändler erlebt. Daher ist das in der Werkstatt machen zu lassen auch nicht ungefährlich.


www.autodoc.de